Vom Entwurf zum Stein

Spätgotische Gewölbe und ihre komplexen Steinbauteile: Rekonstruktion historischer Planungsprozesse, Wissenstransfer in die Praxis der Restaurierung

Late Gothic Vaults and their Complex Stone Members: Recovering Historical Design Procedures, Implementing Knowledge in Restoration Practice (ERC Proof of Concept Grant)

Auf dem Reißboden werden Grundriss und Aufriss in voller Größe gezeichnet. Die Linien werden mit der Reißnadel in die Fläche aus Gips gezogen, dabei wird eine bemerkenswerte Präzision erreicht.
« 2 von 21 »

Das Projekt hat zum Ziel, die Forschungsergebnisse zu den Entwurfsverfahren spätgotischer Gewölbe in der Praxis der Restaurierung von Baudenkmälern verfügbar zu machen und anwenden zu können. Diese Bauten sind von hoher geometrischer Komplexität – mit Gewölberippen, die räumliche Kurven beschreiben und sich in unterschiedlichen Höhen an den Kreuzungssteinen überschneiden. Die vorliegenden Forschungen haben ein tieferes Verständnis bezüglich der geometrischen Konstruktion und der Art und Weise, wie die Anweisungen zur Herstellung der einzelnen steinernen Bauteile formuliert waren, hervorbringen können. Jedoch ist dieses Wissen zum derzeitigen Zeitpunkt für die Restaurierungspraxis nicht verfügbar. Daher besteht die Gefahr, dass im Fall von Sanierungen oder dem notwendigen Ersatz beschädigter Steinelemente, ihre eigentümlichen geometrischen Besonderheiten verändert werden und damit der authentische Charakter dieser einzigartigen Meisterstücke historischer Architektur getrübt wird.

Eine praktische Anwendbarkeit der wissenschaftlichen Forschungsergebnisse mit dem Potential, die Qualität von Konservierung und Restaurierung signifikant zu verbessern, wird dadurch erreicht, dass praktische Verfahrensweisen definiert, dokumentiert und mit einem Demonstrator veranschaulicht werden, mit denen sich die historischen Verfahren reproduzieren lassen. Um solche Arbeitsanleitungen zu entwickeln und ihre Anwendbarkeit zu testen, sowie die Weitergabe unter Lehrlingen und spezialisierten Steinmetzen zu gewährleisten, wurde eine Zusammenarbeit mit den Bauhütten mehrerer bedeutender Kathedralen etabliert. Gerade die Bauhütten sind jene Institutionen, die vornehmlich für die Konservierung besonders prominenter spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Steinkonstruktionen verantwortlich zeichnen und das historische technische Wissen der Steinmetzkunst lebendig halten.

In der Zusammenarbeit und dem gegenseitigen Wissenstransfer zwischen der Forschungsgruppe und Steinmetzen, die auf dem Gebiet historischer Arbeitstechniken und traditioneller Anreißverfahren spezialisiert sind, ist es möglich, im Detail sämtliche Stadien der Übertragung des geometrischen Entwurfs des Gewölbes bis zum Anreißen und Behauen der einzelnen Werksteine zu rekonstruieren. Dabei werden die Formen der originalen Gewölberippen und Kreuzungssteine exakt nachgebildet, dem historischen Kontext in der Entwicklung der angewandten Geometrie Rechnung getragen, und historische Techniken der Steinbearbeitung verwendet.

Das profunde Verständnis der graphischen Entwurfsverfahren und des Informationsflusses von der Planung zur Ausführung ist ein Schlüssel für die Interpretation der atemberaubend komplexen Steinkonstruktionen, die zu den großen Meisterwerken der Architekturgeschichte zu zählen sind.

Team
David Wendland (P. I.), Frédéric Degenève, Nicolas Eberhardt, Christian Mai, María José Ventas Sierra.
In Zusammenarbeit mit Œuvre Notre-Dame de Strasbourg, Münsterbauhütte Freiburg i.Br., Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule Freiburg i.Br., Dombauhütte Köln, Dombauhütte Passau.

Projektdaten
Titel: Late Gothic Vaults and their Complex Stone Members: Recovering Historical Design Procedures, Implementing Knowledge in Restoration Practice (ERC Proof of Concept Grant, Grant No. 693779)
Acronym: REGothicVaultElements
Projektleiter: David Wendland
Projektträger: Europäischer Forschungsrat (ERC)
Laufzeit: Februar 2016 – Juli 2017
Host Institution: Technische Universität Dresden – www.tu-dresden.de
Weitere Informationen: http://cordis.europa.eu/project/rcn/199369_en.html

Unsere Partner im Projekt:
Spätgotische Gewölbe und ihre komplexen Steinbauteile: Rekonstruktion historischer Planungsprozesse, Wissenstransfer in die Praxis der Restaurierung
Late Gothic Vaults and their Complex Stone Members: Recovering Historical Design Procedures, Implementing Knowledge in Restoration Practice (ERC Proof of Concept Grant)

Logo Œuvre Notre-Dame de Strasbourg

Œuvre Notre-Dame de Strasbourg

Münsterbauhütte Freiburg i.Br.

Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule Freiburg i.Br.

Dombauhütte Köln

Dombauhütte Passau